Content

Ausstellung „WOOD. BUILDING THE FUTURE“

Zukunftsfähige Holz-Architektur x 50

Als WOODBOX mitten in Städten platziert veranschaulicht eine kompakte, mobile Ausstellung die Potentiale zukunftsorientierter Holzarchitektur in Europa. 50 internationale Architekturprojekte zeigen die Möglichkeiten von Bauen mit Holz in neuen Dimensionen.

Bauen mit Holz – modern, urban und nachhaltig

Technische Entwicklungen der letzten Jahre erlauben völlig neue Bauweisen mit Holz und prädestinieren das nachwachsende Material für anspruchsvolle Bauaufgaben gerade im urbanen Bereich. Wachsende Städte stellen hohe Anforderungen an kluge Verdichtung, energetische Sanierung und smarte Wohnraumschaffung. Die Projekte der mobilen Ausstellung in der WOODBOX zeigen entsprechende Lösungen in Holz.

Gebäude aus Holz in neuen Dimensionen

Die präsentierten Architekturbeispiele spiegeln wider, wie Bauen mit Holz in neuen Dimensionen von weit gespannten Tragwerken bis zum Hochhausbau stattfindet, wie Bestandserweiterungen, Wohnbauverdichtungen und Sanierungen innovativ mit Holz bewerkstelligt werden und welchen Stellenwert Holz nicht zuletzt auch im öffentlichen Bau von Schulen bis Pflegeheimen einnimmt. Zudem bringt Holz spezifische Vorteile mit sich, die ebenso in der WOODBOX thematisiert werden. Durch sein geringes Gewicht punktet Holz beim Bauen im Bestand und eignet sich insbesondere für Aufstockungen. Ein hoher Vorfertigungsgrad bringt rekordverdächtig kurze Bauzeiten mit sich.

Bauen mit Holz ist aktiver Klimaschutz

Die WOODBOX stellt neben den architektonischen Qualitäten des Holzbaus auch seine ökologischen in den Vordergrund. Holzbauten sind verlängerte Kohlenstoffspeicher aus dem Wald. Bauen mit Holz lässt in den Städten einen zweiten Wald aus Gebäuden entstehen. Der kleine CO2-Footprint von Holzbauten ist angesichts der immer drängender werdenden Fragen des Klimaschutzes ein unschlagbares Argument für das Baumaterial Holz.

Pionierprojekte aus Österreich, Schweiz, Deutschland

Der Großteil der dargestellten Vorzeigeprojekte stammt aus dem deutschsprachigen Raum, viele davon aus Österreich, das sich als Pionierland des Holzbaus versteht. Das österreichische Know-how und die spezifischen Erfahrungen auch in Deutschland und der Schweiz bilden den Ausgangspunkt für eine Holzbau-Verbreitung und Vernetzung in Europa.

Idee und Ausrichtung der WOODBOX (bereits mit dem European Design Award 2013 und dem Joseph Binder Awards 2014 ausgezeichnet) stammen vom Gestaltungsbüro Gassner Redolfi in Zusammenarbeit mit Hermann Kaufmann, Architekt und Holzbau-Pionier sowie Professor am Fachgebiet Holzbau der Technischen Universität München. Ausgangspunkt für die WOODBOX war die große Ausstellung "Bauen mit Holz - Wege in die Zukunft", die 2011/12 in der Pinakothek der Moderne in München sowie 2012/13 im Künstlerhaus in Wien zu sehen war und von 21. Oktober 2016 bis 15. Jänner 2017 im Martin-Gropius-Bau in Berlin gastieren wird.